ScrollPos. 0
Telefonnummer E-Mail

Denkmalschutz in Bamberg mittels 3D-Laserscan

Jetzt Kontakt aufnehmen

Historische und denkmalgeschützte Bauten prägen das Stadtbild von Bamberg und verleihen der bayrischen Domstadt ihren ganz eigenen Charme. Die Stadtpfarrkirche St. Martin, das Staatsarchiv oder der alte Schlachthof sind nur einige der vielen architektonischen Werke, die unter Denkmalschutz in Bamberg stehen.

Bei der Sanierung denkmalgeschützter Bauwerke ist besondere Vorsicht geboten, dessen sind wir uns bewusst. Um sicherzustellen, dass Ihnen für Ihre Sanierungspläne vollständige, korrekte und detaillierte Messdaten zur Verfügung stehen, arbeiten wir mit modernsten Methoden der Gebäudevermessung. Dazu zählen allen voran die Anfertigung von 3D-Laserscans inklusive akkurater Punktwolke und der Einsatz von UAV-Drohnen zur schnellen Datenerfassung.

3D-Abbild durch Laserscanner: Vorteile im Check

Gerade bei historischen Bauten ist es von wesentlicher Bedeutung, dass die Aufmaße verformungsgerecht sind. Das bedeutet, dass die Messungen und Dokumentationen des Gebäudes den tatsächlich verformten Zustand, der im Laufe der Jahrzehnte auftreten kann, abbilden. Entscheiden Sie sich für die moderne Messmethode mittels Laserscanner, können Sie sich sicher sein, dass die Vermessung verformungsgerecht ist.

Das ist darauf zurückzuführen, dass ein 3D-Laserscanner, wie es der Name bereits vermuten lässt, Aufnahmen der gesamten Oberfläche einer Immobilie erstellt. Dabei bezeichnet man das Ergebnis dieser dreidimensionalen Darstellung als Punktwolke.

Je nach Einstellung kann der 3D-Laserscanner dabei unglaublich viele Datenpunkte pro Quadratmeter erfassen – oft mehrere Millionen. Im Vergleich zu herkömmlichen Messmethoden erzielt man damit nicht nur viel genauere Ergebnisse, sondern ist auch viel schneller fertig.

Drohnenaufnahmen für schwer zugängliche Gebäudebereiche

 

Für eine akkurate Vermessung eines Gebäudes ist es entscheidend, sämtliche Gebäudeteile detailliert zu erfassen. Besonders bei denkmalgeschützten und historischen Bauwerken kann der Zugang zu manchen Bereichen manchmal knifflig sein. Das betrifft beispielsweise Bauwerke wie Festungen, Schlösser, Stadthallen, Kirchen oder Kathedralen, die häufig über hohe Türme verfügen, die nur schwer oder erst gar nicht erreichbar sind.

An dieser Stelle kommen UAV-Drohnen zum Einsatz. Aus der Luft heraus macht eine Drohne zahlreiche Fotos des jeweiligen Bauwerks und des umliegenden Geländes. Mithilfe des Verfahrens der Photogrammetrie lassen sich im Anschluss für die Berechnung dreidimensionale Punktwolken heranziehen, die sich wiederum mit den Ergebnissen des 3D-Laserscans verknüpfen lassen.

 

Detaillierter Bestandsplan: Basis für spätere Sanierungsvorhaben

Die Grundlage für die statische Beurteilung eines Gebäudes und seiner Tragwerke stellt ein verformungsgerechter Bestandsplan dar. Obwohl die 3D-Laserscans selbst dank der Punktwolke verformungsgerecht sind, trifft das auf den daraus generierten Bestandsplan nicht zwingend direkt zu.

Um sicherzustellen, dass auch er diese wichtige Eigenschaft erfüllt, arbeiten wir ausschließlich mit erfahrenen Bauzeichnern zusammen, die ihr Handwerk verstehen. Sie wissen, wie sie die entstandenen Punktwolken interpretieren müssen und sind mit der Bautechnik vergangener Epochen vertraut.

All die gesammelten Informationen, die der Bestandsplan enthält, sind vor allem für weitere Arbeit von Ingenieuren und Architekten interessant. Mithilfe des Bestandsplans sind sie in der Lage, die Sanierungsmaßnahmen zu planen und dabei stets sicherzustellen, dass diese mit den geltenden Denkmalschutzvorschriften im Einklang sind.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Neben der Bauzeichnung selbst enthält der verformungsgerechte Bestandsplan am Ende außerdem Angaben über:

  • das Tragwerk,
  • den Bauzustand,
  • Streifnuten,
  • Beschlaglöcher,
  • Verzapfungs- und Überblattungsnegative,
  • Steinfugen,
  • frühere Bauzustände,
  • Zimmermanns- und Steinmetzzeichen,
  • Fassadenverzierungen,
  • Fensterlaibungen
  • sowie historische Türzargen.

 

Denkmalschutz in Bamberg sicherstellen mit METRIKA 360

Planen Sie Sanierungsarbeiten einer geschichtsträchtigen Kirche und benötigen detaillierte Messdaten? Fehlt Ihnen eine genaue Vermessung aller architektonischen Merkmale für historische Forschungstätigkeiten? Oder müssen Sie Ihrer Versicherung einen verformungsgerechten Bauplan vorlegen, damit diese den Wert und den Zustand Ihres Bauwerks schätzen kann?

In allen genannten Fällen ist der 3D-Laserscan mit akkuraten Punktwolken das Verfahren der Wahl. Als Experten für Gebäudevermessung sind wir auch auf denkmalgeschützte Bauten spezialisiert und mit den besonderen Herausforderungen vertraut. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail, um mehr über unser Angebot zu erfahren und finden Sie heraus, wie wir Sie unterstützen können.